ABOUT

„Bei ihr wird das Spreeufer zur US-amerikanischen Westcoast: Masha Qrella macht Pop, der allerfeinsten, schlauesten und intimsten Sorte, welchen Sie mit verbundenen Augen vielleicht ganz woanders verorten würden. Die Berlinerin schreibt kleine große Hits zum Durchs-Zimmer-Tanzen, für lange Autofahrten über leere Straßen und für das Gefühl, noch irgendwo in der Ferne einen Koffer stehen zu haben. Die Rezensionen für ihr fünftes Album, »Keys«, hatten auch deshalb einen einstimmigen Tenor: Hier hören Sie eine der größten Songwriterinnen des Landes.“  (Gudrun Gut, Pop-Kultur)

„Classic, Steely Dan, Westcoast, stunning drum sound, beautiful strings and a lovely voice.“ (Dirk von Lowtzow, Tocotronic about KEYS)

„This is fantastic, the dry disco drum sound and the voice sounds better than ever. I can‘t wait to listen again.“ (James Mc New, Yo La Tengo, Dump about KEYS)